Top 10 Sehenswürdigkeiten in Utrecht

Utrecht: Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Kurzinfos auf einen Blick
Die lebendige Stadt Utrecht liegt geografisch gesehen genau im Herzen von Holland und hat über 350.000 Einwohner. Durch die Universität ist es eine wahre Studentenstadt und das mag heißen: jung, spritzig und ganz und gar nicht langweilig! Im Folgenden bekommen Sie die Geheimtipps der Stadt genannt, die unbedingt auf der persönlichen To Do-Liste der Sehenswürdigkeiten in Utrecht abgehakt werden sollten. Egal ob Tagesausflug oder ein längerer Aufenthalt: Die niederländische Stadt ist ein ganz heißer Tipp, wenn es um Städtereisen in Europa und besonders in Holland geht.

Die Grachten in der Stadt

Die Grachten von Utrecht sind ein wahres Naturparadies inmitten der pulsierenden Großstadt. Blühende Bäume entlang des Wassers, historische Häuserfassaden und eine einzigartige Atmosphäre: Das Leben der Einheimischen spielt sich besonders in den warmen Sommermonaten des Jahres unmittelbar am, im und auf dem Wasser der Kanäle ab, da die Grachten ein wichtiger Teil der dortigen Kultur sind. Hier kann ausgelassen geplanscht, geschwommen, gepaddelt und mit verschiedenen kleinen Booten gefahren werden. Familien und Freunde kommen an den Grachten gleichermaßen zusammen und lassen den Tag oft ganz gemütlich am Wasser ausklingen. Die behaglichen Cafés und Restaurants entlang des Wassers laden zum Verweilen und Entspannen ein. Von hier aus findet man den Weg zu den unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten in Utrecht.

Die Oudegracht

Der berühmteste Kanal ist die sogenannte Oudegracht, die sich einmal quer durch die malerische Altstadt zieht. Diese Gracht kann auch optimal vom Wasser aus erkundet werden – leihen Sie sich hierfür einfach ein Kajak oder ein Tretboot aus und erforschen Sie die Stadt aus einer ganz besonderen Perspektive. Auch ein Rundfahrboot lohnt sich: Eine Grachtenführung informiert Touristen über die Geschichte der niederländischen Stadt und die Entstehung dieser Kanäle in Holland.

|

Die alten Kirchen

Utrecht besitzt die meisten Kirchen aus dem Mittelalter in ganz Holland. Jede davon erzählt eine andere Geschichte. Wer in der Stadt unterwegs ist, wird vom sanften Glockenspiel verschiedener Gotteshäuser durch den Tag begleitet. Die Stadt wurde einst rund um den Utrechter Dom herum erbaut. Da er hoch über die Altstadt hinausragt, kann man ihn keine Sekunde aus den Augen verlieren und somit ist es fast unmöglich, sich in der Stadt zu verlaufen.

Der Dom wurde im 14. Jahrhundert errichtet und gilt als besonderer Orientierungspunkt und Wahrzeichen der Großstadt. Mit seinen 112 Metern ist er der höchste Kirchturm der Niederlande. Für neugierige Besucher ist der Domturm geöffnet, der einen fantastischen Blick über ganz Utrecht verspricht. Auch der Innenhof ist ein Besuch wert.

Doch auch verschiedene anderen Sehenswürdigkeiten in Utrecht lohnen sich. Die römisch-katholische Sankt Willibrordkirche wirkt von außen relativ unscheinbar, ist aber innen reich verziert und wunderschön. Gerade diese besonderen Merkmale machen viele Sehenswürdigkeiten in Utrecht aus. Auch die Sankt Katharinen Kathedrale ist durch ihre Schlichtheit ein ganz besonderer Andachtsort und zeiht viele Besucher an.

DOMunder

Gehen Sie auf eine besondere Entdeckungsreise durch 2.000 Jahre Geschichte: Die historische Attraktion „DOMunder“ lädt zum Auskundschaften unter Tage ein. Bewaffnet mit Taschenlampen kann man hier die Geschichte von den Römern bis zum Mittelalter und dem Sturm von 1674 hautnah erleben. Direkt unter dem uralten Domplein beginnt das spannende Abenteuer.

Der Botanische Garten

Am Rande des Science Park liegt der Botanische Garten. Dieser ist von März bis Dezember geöffnet und bietet eine herrlich ruhige Abwechslung zum vitalen Großstadttrubel. Der Garten zählt zu den ältesten Universitätsgärten der Niederlande und verfügt über eine große Vielfalt an verschiedenen Bäumen, Pflanzen und Sträuchern. Hier könne sich Studenten sowie Touristen entspannen, dem sanften Plätschern des Wassers und den vielen Insekten lauschen.

Das Museum Speelklok

Das im Jahr 1957 eröffnete Museum beherbergt eine große Sammlung von jahrhundertealten, mechanischen Musikautomaten, darunter auch beispielsweise Spieldosen, Drehorgeln und Spieluhren. Das Museum hat dienstags bis sonntags geöffnet und ist besonders für Achulausflüge oder Familien mit Kindern bestens geeignet.

Trajectum Lumen

Wunderschöne Lichterlebnisse bei Nacht: Touristen bekommen bei der Entdeckungsreise im Dunkeln wunderschöne künstlerisch beleuchtete Orte in der Innenstadt gezeigt: Einzelne Gebäude, Straßen, Grachten und Brücken leuchten nach Einbruch der Dämmerung auf und ein Fremdenführer führt interessierte Besucher entlang dieser einzigartigen Lichtkunstwerke von national und international renommierten Künstlern. Hier kann man die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive betrachten. Mit diesem Erlebnis bleibt die Stadt definitiv im Gedächtn

Bummeln, shoppen und einkaufen

Neben den beiden Einkaufszentren „Hoog Catharijne“ und „Shopping Mall Nova“ gibt es verschlungene Gässchen mit kleinen Geschäften, die Second Hand-Mode, Schmuck, Antiquitäten und besondere Andenken verkaufen. Wer Flohmärkte und altmodische Trödelläden liebt, ist hier genau am richtigen Platz. Von exquisiten Klamotten über alte Bücher bis hin zu dem schönsten „Ramsch“ findet man alles, was das Herz gerade begehrt. Apropos Bücher: Überall in der holländischen Stadt findet man kleine, niedliche Buchhandlungen, in denen nach Herzenslust gestöbert und geschmökert werden kann.

Das Rietveld-Schröder-Haus

Das Rietveld-Schröder-Haus gilt als architektonisches Meisterwerk und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. 1924 wurde es nach den Prinzipien der Kunstbewegung De Stijl erbaut und Interessierte können an einer Führung durch das Haus teilnehmen.

Blumenmarkt am Janskerhof

In Utrecht kann man so gut wie jeden Tag verschiedene Märkte besuchen, um dort frische Lebensmittel und Blumen zu kaufen. Am Wochenende sollte man sich den Blumenmarkt am Janskerhof allerdings auf keinen Fall entgehen lassen. Der Markt findet samstags von 07:00 bis 17:00 Uhr statt und verspricht holländische Kultur pur. Jeder weiß ja, wie sehr Holländer ihre wundervolle, bunte Blumenpracht lieben. Liebhaber dieser Pflanzen kommen hier voll auf ihre Kosten: Ob Schnittblumen, aufwendige Blumengestecke oder köstliche Gemüsepflanzen – all das gibt es auf dem Blumenmarkt am Janskerhof.